Vier Neuzugänge beim Berliner AK

Regionalligist Berliner AK hat vier weitere Spieler verpflichtet. Arthur Ekalle, Pierre Merkel, Rintaro Yajima und Jakub Przybylko werden ab sofort die Mannschaft von Trainer Ersan Parlatan verstärken.

Arthur Ekalle spielte bereits in der Jugend beim Berliner AK und war 2016/17 für eine halbe Saison auch im Herrenbereich für die Berliner aktiv. Zuletzt spielte der 22-Jährige für den SC Verl.

Der offensive Mittelfeldspieler Rintaro Yajima kommt ablösefrei vom ZFC Meuselwitz. Davor war der 26-jährige Japaner u.a. für die BSG Chemie Leipzig und den SV Horn (Österreich) aktiv.

Vom FSV Wacker Nordhausen wechselt Pierre Merkel ins Poststadion. Der 30-jährige Stürmer war in seiner bisherigen Laufbahn u.a. für Eintracht Braunschweig, den SC Wiedenbrück, den VfB Oldenburg und den Halleschen FC aktiv. Merkel kommt auf 26 Einsätze in der 2. Liga, 25 Spiele in der 3. Liga und mehr als 100 Spiele in der Regionalliga.

Der vierte Neuzugang ist Jakub Przybylko. Der Mittelstürmer wurde in der Knappenschmiede vom FC Schalke 04 ausgebildet und war zuletzt für TuRU Düsseldorf aktiv. Der 26-Jährige bringt die Erfahrung von 33 U19-Bundesligaspielen und 28 Einsätze in der Regionalliga mit ins Poststadion.

Fotos: Mehmet Dedeoglu

Kommentar verfassen