Union Berlin bindet Marvin Friedrich langfristig

Der in Kassel geborene Friedrich stieß in der Winterpause 2018 von den bayerischen Schwaben nach Berlin-Köpenick und entwickelte sich schnell zur Stammkraft in der Eisernen Defensive. In der abgelaufenen Spielzeit verpasste der inzwischen in den Mannschaftsrat gewählte Innenverteidiger keine einzige Pflichtspielminute und führte den 1. FC Union Berlin vertretungsweise als Kapitän auf den Rasen. Im Hinspiel der Relegation zur Bundesliga gelang dem 190 cm großen Abwehrspieler zudem der wichtige Kopfballtreffer zum 2:2-Ausgleich (68.). Nach dem Aufstieg in die Bundesliga machte der FCA von einer vertraglich festgelegten Kaufoption Gebrauch und holte Marvin Friedrich zunächst zurück in die Fuggerstadt.

„Ich bin einfach nur glücklich wieder bei Union zu sein. Ich habe mich in den letzten eineinhalb Jahren hier extrem wohlgefühlt und verbinde sehr viel mit diesem Club. Die letzte Saison war für uns alle überragend, jetzt wollte ich unbedingt Teil der ersten Bundesligamannschaft des 1. FC Union Berlin sein. Ich bin allen Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie den Transfer möglich gemacht haben und freue mich, weiterhin Teil der Unionfamilie sein zu können“, so Marvin Friedrich.

„Marvin hat sich in seiner Zeit bei Union stetig weiterentwickelt, hat viel Verantwortung übernommen und war ein Garant für unsere gut funktionierende Defensive in der letzten Saison. Wir waren uns im Verein alle einig, dass wir Marvin Friedrich unbedingt auch in Zukunft in unseren Reihen haben wollen, um gemeinsam die ersten Schritte in der Bundesliga zu gehen“, freut sich Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, über die Verpflichtung des Innenverteidigers.

Marvin Friedrich erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2022, gültig für die Bundesliga und die 2. Bundesliga. Wie in der Vergangenheit wird Friedrich bei Union mit der Rückennummer 5 auflaufen.

Kommentar verfassen