Thomas Häßler nicht mehr Trainer von Berlin United

Der frischgebackene Berlin-Liga-Aufsteiger Berlin United geht in die kommende Saison ohne Trainer Thomas Häßler (53).

Wie der Verein am Sonntag mitteilte, wird “Icke” dem Verein aber voraussichtlich in einer anderen Funktion erhalten bleiben. Der Welt- und Europameister hatte die Mannschaft, damals noch unter dem Vereinsnamen Club Italia, zur Saison 2016/17 in der Bezirksliga übernommen und schaffte direkt den Aufstieg in die Landesliga. In dieser Spielzeit wurde das Team souveräner Staffelsieger und tritt nächste Saison in Berlins höchster Spielklasse an.

Die Nachfolge von Häßler wird Fabian Gerdts antreten.

Foto: Mehmet Dedeoglu (Dedepress)

2 Kommentare

Kommentar verfassen