Fürstenwalde verpflichtet Patrick Brendel vom BFC Dynamo

Regionalligist FSV Union Fürstenwalde hat mit Patrick Brendel den ersten Spieler für die kommende  Saison verpflichtet. Brendel folgt seinem Trainer Matthias Maucksch und wechselt vom BFC Dynamo.

Der 31-Jährige unterschreibt einen langfristigen Vertrag und soll sich zusätzlich um die Vermarktung der Spieltage  kümmern. Dort will der Verein zukünftig mehr für die Zuschauer und insbesondere Kinder rund um das Spiel anbieten.

Brendel bringt reichlich Erfahrung mit nach Fürstenwalde. Er kommt auf 184 Regionalliga- und 76 Oberliga-Partien. Außerdem bestritt er 21 U19-Bundesliga- und vier DFB-Pokalspiele. Als Jugendlicher spielte er zunächst in seinem Geburtsort beim VfL Halle, dann VfB Leipzig und FC Sachsen Leipzig. Seine erste Männerstation war erneut der VfL Halle, dann zog es ihn zum FC Grün-Weiß Wolfen, ZFC Meuselwitz, FC Viktoria Berlin und dem BFC Dynamo.

„Wir sind froh über solch ein erfahrenen Spieler, der eine führende Rolle im Team einnehmen wird und mit seiner Robustheit und Kopfballstärke der Abwehr mehr Halt geben wird“, erklärt Pressesprecher Mitsch Rieckmann.

Foto: Mehmet Dedeoglu (Dedepress)

Kommentar verfassen