Filip Krstic wechselt nach Mahlsdorf

Berlin-Ligist Eintracht Mahlsdorf hat sich für die kommende Saison mit Filip Krstic verstärkt. Wie BERLINKICK.online berichtet, wechselt der 30-Jährige vom Regionalligisten FSV Union Fürstenwalde nach Berlin und wird zukünftig die Defensive der Mannschaft von Daniel Volbert verstärken.

Mahlsdorfs Teammanager Stefan Dreyer über den Wechsel: „Durch unsere sehr guten Beziehungen zu Fürstenwalde kam der Kontakt zu Filip zustande. Wir haben gemerkt, dass auch er nicht abgeneigt war. Wir lernten ihn sehr gut in Testspielen gegen unser Team kennen. Filip ist unsere zehnte Neuverpflichtung für die neue Saison und natürlich wollen wir gerne hoch in die Oberliga, aber auch nicht auf Teufel komm raus.”

Krstic spielte in der Jugend bei Hertha BSC und dem FC Bayern München. Im Herrenbereich war er unter anderem für den FC Valencia, AS Livorno, SV Babelsberg, SpVgg Unterhaching, Berliner AK und Carl Zeiss Jena aktiv. Insgesamt kommt er bisher auf 182 Regionalligaspiele und 36 Einsätze in der U19-Bundesliga.

Filip Krstic über seine neue Aufgabe in Mahlsdorf: „In den Testspielen gegen Eintracht Mahlsdorf habe ich gemerkt, dass die richtig gut Fussball spielen können. Da ich mit meiner Frau und meiner zweijährigen Tochter in Berlin lebe, passt alles bestens. Den Trainer,Daniel Volbert, schätze ich sehr und hatte nach einem Gespräch mit ihm ein noch besseres Gefühl. Sportlich ist die Berlin-Liga attraktiv wie nie. Ich freue mich sehr auf die neue sportliche Herausforderung.”

Foto: Mehmet Dedeoglu (Dedepress)

 

Kommentar verfassen