BFC Dynamo verzichtet auf II. Mannschaft

Der BFC Dynamo schließt vorerst das Kapitel U21-Team und verzichtet auf die Meldung der Mannschaft für die kommende Saison. Die Mannschaft hat die abgelaufene Landesliga-Saison auf dem 12. Platz beendet.

Wie der Verein mitteilt, gelang es in den vergangenen Jahren nur selten, die Idee hinter einer U21/U23 zu verwirklichen. Talentierte U19-Spieler, die nicht sofort den Sprung in die Regionalliga schafften, waren sich oftmals für die Landesliga und Trainingseinheiten auf Kunstrasen zu schade. Viel lieber wechselten sie zu Ober- und Verbandsligisten oder gar ins Brandenburger Umland. Auch das Abstellen von Spielern des Regionalliga-Teams war kein Erfolgsgarant, die Resultate unterlagen starken Schwankungen.

Der BFC Dynamo begrüßt die Initiative des Berliner Fußball-Verbands einen Spielbetrieb für U20/U21-Mannschaften aufzubauen, wird die Entwicklung genauestens beobachten, aber hierfür vorerst keine eigene Mannschaft melden.

Der Neuaufbau der Regionalliga-Mannschaft bzw. die sportliche Neuausrichtung des Nachwuchszentrums haben höchste Priorität. So wird zukünftig das Scouting in der Oberliga und in den U19-Spielklassen intensiviert. Eigene U19-Talente sollen zudem früher an das Regionalliga-Team herangeführt werden.

Den “freigewordenen” Platz in der Landesliga wird Concordia Britz einnehmen und der TSV Lichtenberg steigt durch den Rückzug in die Bezirksliga auf.

Kommentar verfassen