Berliner AK und Hilalspor vereinbaren Kooperation

Berlin-Liga-Aufsteiger Hilalspor und Regionalligist Berliner AK haben sich auf eine Kooperation verständigt. Beide Vereine einigten sich auf eine Zusammenarbeit, die zunächst den Fokus auf Spieleraustausch und Vereinsentwicklung legt. So sollen z.B. junge BAK-Spieler, die nicht sofort den Sprung in den Regionalliga-Kader schaffen, beim Berlin-Ligisten “geparkt” werden und dort die nötige Spielpraxis im Herrenbereich sammeln.

BAK-Präsident Mehmet Ali Han zur engen Zusammenarbeit: “Mit Hilalspor verbindet uns eine sehr lange Freundschaft. Durch den Aufstieg möchten wir unseren Freunden behilflich sein, sich nachhaltig in der Berlin-Liga zu etablieren. So werden wir nicht nur unsere talentierten U19 Spieler zur Verfügung stellen, sondern auch Spieler ausleihen und parken die Spielpraxis benötigen.”

Hilalspor-Präsident Adnan Tuç: “Wir waren schon immer im regen Austausch mit dem Berliner AK. Eine enge Zusammenarbeit gibt es bereits im Nachwuchs. Nun wollten wir das intensivieren und offiziell kooperieren. Nach zwei Aufstiegen innerhalb kurzer Zeit möchten wir uns im nächsten Schritt in der Berlin-Liga etablieren. Da kommen uns natürlich junge und talentierte Spieler sehr entgegen.”

Foto (von links nach rechts): Mustafa Öztürk, Mehmet Ali Han, Adnan Tuc und Mehmet Öztürk | © Dedepress

Kommentar verfassen